Jetzt mitmachen - animated
Jetzt spenden

#104 Betreuung und Logistik

Notfalleinsatz

Kursangebot

Informationen zu unseren Erste-Hilfe Kursen finden Sie unter Kurse im Überblick.

Öffentliche Termine

Folgend finden Sie eine Liste von aktuellen öffentlichen Terminen in unserem Ortsverein. Die Anfangszeiten sind unter Umständen Treffpunktzeiten und geben somit nicht den Beginn der Veranstaltung an.

Aktuelle Informationen zu Sars-CoV-2

Wie überall im Land, muss auch der DRK Ortsverein Tettnang abwägen zwischen Notwendigkeit seiner Veranstaltungen und Prävention vor der neuartigen Atemwegserkrankung Covid-19. Aus diesem Grund bleibt die Kleiderkammer und Geschäftsstelle bis auf weiteres geschlossen. Damit ist auch eine Abgabe von Kleiderspenden zur Zeit nicht möglich. Wir bitten um Verständnis.

Auch das Jugendrotkreuz, sowie die Bereitschaft stellen ihre Treffen in Präsenz ein. Gäste die an den virtuellen Veranstaltungen teilnehmen möchten, dürfen sich gerne bei den entsprechenden Gruppenleitern melden.

Ausdrücklich ausgenommen von dieser Regelung sind Blutspenden die in dieser Zeit stattfinden, da tausende von Menschen auf die Blutkonserven angewiesen sind. Um alle Mitarbeiter und Besucher zu schützen, bitten wir alle Spendenwilligen die Grippesymptome aufweisen oder in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet waren von einer Spende abzusehen.

Stand: 22. November 2021

Impfaktion gegen Covid-19

In Zusammenarbeit mit unserem Bereitschaftsarzt Dr. med. Karl Josef Rosenstock bieten wir am 11. Dezember 2021 Termine für Erst-, Zweit- als auch Auffrischungsimpfungen als Schutz vor Covid-19 an.

Zwischen 9:30 Uhr und 17:00 Uhr können sich Personen ab 30 Jahren mit Terminreservierung im Foyer der Stadthalle Tettnang impfen lassen.

Weitere Informationen und Anmeldung auf unserer Informationsseite zur Impfaktion.

Testzentrum Tettnang

Ab dem 1. Dezember 2021 können sich Bürgerinnen und Bürger wieder kostenlos bei uns auf Covid-19 testen lassen. Alle Informationen und Anmeldung auf unserer Übersichtsseite zum Testzentrum Tettnang.

Unterstützung END

Der Einsatznachsorgedienst (END) im Bodenseekreis bietet Unterstützung für Rettungsdienste, Einsatzkräfte und andere Gruppen nach schwerwiegenden Ereignissen wie zum Beispiel Verkehrsunfällen, Suchaktionen, oder Bränden. Er setzt sich komplett aus ehrenamtlichen CISM (Critical Incident Stress Management) geschulten Helfern aus Kirchen, Feuerwehren und Hilfsorganisationen zusammen.

Um diese wichtige Arbeit zu unterstützen, halfen wir gerne bei der zuletzt durchgeführten Übung des END in Meersburg mit 9 Mimen, aus der Bereitschaft und des Jugendrotkreuzes, aus. Übungsannahme war ein Brandereignis bei dem ein Kamerad von uns außerhalb des Dienstes schwer verletzt wurde und der aktuelle Zustand uns 24h später immer noch nicht bekannt war. Aus diesem Grund hat unser Zugführer den END zu einem Debriefing eingeladen, bei dem im Realfall  zwei psychosozialen Fachkräften und zwei aus dem Umfeld der betroffenen Organisation den Einsatz mit der Gruppe nach besprechen.

Wir bedanken uns recht herzlich beim END für die wichtige Arbeit.

Bereitschaftsversammlung 2021

Vor der diesjährigen Mitgliederversammlung in Obereisenbach traf sich die Bereitschaft des DRK Ortsverein Tettnang e.V. zu einer ordentlichen Bereitschaftsversammlung um eine neue Leitung zu wählen. Nach 6 Jahren im Amt traten die bisherige Bereitschaftsleiterin Lisa Herberth und der Bereitschaftsleiter Andreas Gebhard nicht erneut an. Die gesamte Bereitschaft danke ihnen für ihr Engagement und ihre sehr gute Arbeit in den letzten Jahren. Mit hoher Zustimmung wurden die bisherige stellvertretende Bereitschaftsleiterin Bianca Cichion und Manuel Mailänder als Nachfolger gewählt. Das Bereitschaftsleitungs-Team wurde durch die Wahl von Katharina Lang und Benjamin Fink als Stellvertreter vervollständigt.

Mitgliederversammlung 2021

Am vergangenen Freitag den 20.08.21 hat die Jahreshauptversammlung des DRK Ortsvereins Tettnang in Obereisenbach stattgefunden.

Nach der Begrüßung durch den Ortsvereinsvorsitzenden Hubertus von Dewitz und der Totenehrung (zu beklagen waren die Kameraden Ignaz Pfluger und Franz Staudacher, sowie die Kameradin Maria Johler) nannte die Bereitschaftsleitung ein paar Highlights.

Zum einen den Mitgliedsstand – 70 aktive Mitglieder, 29 Alterskameraden und 70 Mitglieder im Bereich soziale Arbeit. Zum Anderen die verschiedenen Formen des Engagements (2019/2020) wie Sanitätsdienste, hier 55/19 Dienst mit 2252/629 Std.; diverse Einsätze - Schnelleinsatzgruppe, Helfer vor Ort; Hausnotruf, hier 115/98; Blutspendeaktionen 5/4; Schlossgarten OpenAir 2019; Testaktionen; Digitale Dienstabende und Aus-/Fortbildungen.

Das vielfällige Engagement des Jugendrotkreuzes zeigte deren Leiter Herr Herberth auf.

Den Kassenbericht für die Jahre 2019/2020 trug unsere Schatzmeisterin Frau Moosbrugger vor.

Die Versammlung bestätigte einstimmig die vorgeschlagenen Delegierten zur Kreisversammlung des DRK Bodenseekreis.

Ebenso wurde der Vorstand des DRK Ortsverein durch die Mitgliederversammlung neu gewählt. Die bisherigen Amtsträger stellten sich wieder zur Wahl. So wurden jeweils einstimmig wieder gewählt: Der Vorsitzende Hubertus von Dewitz; der stellvertretende Vorsitzende Günther Kerndl, die Schatzmeisterin Tanja Moosbrugger; der Bereitschaftsarzt Karl-Josef Rosenstock; der Schriftführer Stefan Bärwigg und die Beisitzer Eddy Linke und Thomas Waggershauser.

Werbeaktion um neue Fördermitglieder

Der DRK Kreisverband Bodenseekreis wirbt derzeit im östlichen Kreisgebiet neue Mitglieder. "Die Rotkreuz-Arbeit unserer DRK-Ortsvereine Friedrichshafen und Tettnag wird zu einem ganz großen Teil aus Fördermitgliedsbeiträgen finanziert", erklärt DRK-Kreisgeschäftsführer Jörg Th. Kuon.

Die Mitgliederwerbung geschieht in Kooperation mit der Kober GmbH aus Aalen. Die in der Mitgliederwerbung tätigen Helfer tragen Dienstkleidung und besitzen einen Dienstausweis. Informationen zur Mitgliederwerbung erteilt die Geschäftsstelle vom DRK Kreisverband Bodenseekreis, Tel. 07541-504-0.

Erster Platz beim Bereichsentscheid in Ebhausen :-)

Zwischen strahlendem Sonnenschein und einem stürmischen Hagelschauer hat unsere diesjährige Wettbewerbsgruppe den ersten Platz im Bereich Spiel und Spaß erlangt. Beim Bereichsentscheid in Ebhausen haben sich 10 Gruppen aus dem gesamten Landesverband Baden-Würrtemberg in Erster Hilfe und Rot Kreuz Wissen gemessen. Auch in dieser Kategorie hat sich unsere Gruppe wacker geschlagen und sich damit für den Landesentscheid Ende Juli qualifiziert. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg.